Berufsunfähigkeitsversicherung für Handwerker

Für Sie gelesen:

http://www.sueddeutsche.de/geld/kommentar-im-stich-gelassen-1.2824734

Ja, unsozial ist leider das korrekte Wort hierzu. Vor Jahren wurde der Bereich Berufsunfähigkeit in der gesetzlichen Rentenversicherung abgeschafft. Da der Bürokratismus hier viele Betroffene ums Geld gebracht hatte, war es eigentlich positiv dies privatwirtschaftlich zu machen. Doch leider ist dieser Schuss auch nach hinten losgegangen. Gerade die Berufsgruppen die körperliche Schädigungen nach sich ziehen können werden abgestraft. Berufsgruppen die meist im Bereich von Depressionen sprich Burn-Outs betroffen sind – und das sind heute sehr viele – wie die ganzen kaufmännischen Berufe bekommen eine günstige Absicherung. Ja, die Politik ist zum handeln aufgerufen. Warum nicht eine BU-…. wie bei der Pflege-Bahr einführen? Könnte sich doch mal wieder ein Politiker mit Namen verewigen wie die Herren Riester,  Hartz und Bahr auch schon.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *